K-Swiss

  • Preis

K-Swiss

Die Marke K-Swiss wurde 1966 von den Schweizer Brüdern (Swiss-Brothers) Art und Ernie Brunner in Los Angeles gegründet, nachdem sie in die USA eingewandert waren. Die beiden waren in der Schweiz begeisterte Weltcup Skifahrer und Tennisspieler, doch nach ihrem Umzug nach L.A. verlagerte sich ihr Interesse aufgrund der kalifornischen Sonne immer mehr in Richtung des Tennissports. Ihr Ziel war es einen Schuh zu entwerfen, der sich Ideal an die Bedürfnisse und Interessen von Tennisspielern richten sollte. 1966 war es dann endlich soweit, der erste gefertigte Tennisschuh, komplett aus Leder, wurde auf den Markt gebracht. Dabei wurde sich auf die Fußsohle (Polsterung) sowie die Standfestigkeit des Schuhs bei kräftigen seitlichen Bewegung konzentriert. Den ersten Auftritt feierte der legendäre "Classic" zum Wimbledon Turnier. Der Schuh war weiß, hatte 5 schmale Lederstreifen, die seitlich am Schuh angenähnt waren, und an der Ferse war eine Schweizer Fahne angebracht.

Dieser Auftritt sollte nicht einmalig bleiben. Bis heute steht K-Swiss für Qualität, Performance, Style und Innovation. Neben dem Classic gibt es heute viele Modelle mehr, die Fernab vom Tennisplatz ein echter Hingucker sind - mit den Modellen wie Rinzler, Arvee, Hof oder Adcourt ist für jeden Sneaker-Fan etwas dabei. 

Nach oben